Zeugnisse

Seit fast 20 Jahren versammeln sich Gläubige aus aller Welt zum Gebetstag für den Frieden in Jerusalem, was nicht nur zu inbrünstigen Gebeten, sondern auch zu einem veränderten Leben geführt hat. Viele Menschen aus verschiedenen Kontinenten haben über die Auswirkungen dieser Gebetsversammlungen berichtet.

Befürworter der Veranstaltung

TD Jakes
Potter's House Kirche von Dallas
Bill Johnson
Bethel-Kirche
Christine Caine
Frauen vorantreiben

Beobachten: Highlights der DPPJ aus aller Welt!

Berichte aus aller Welt

AFRIKA

  • Demokratische Republik Kongo:

    "Pastor Bulakila begann den Tag mit einer Predigt im Radio Malamu Sango von 8 Uhr morgens bis 9 Uhr morgens und informierte alle Pastoren und Leiter in der Region über den weltweiten Gebetstag für den Frieden von Jerusalem. Aufgrund der wochenlangen Vorbereitungen verstanden die Gemeinden und Leiter die Vision, und es gab eine starke Beteiligung in der gesamten Provinz Bandundu. Pastor Bulakila konnte an diesem Tag zu mehreren Kirchen reisen und persönlich die Gottesdienste leiten, in denen für Jerusalem, Israel, gebetet wurde. Möglich wurde dies durch die Großzügigkeit von Reverend Luswa, der Pastor Bulakila ein Motorrad und einen Fahrer lieh, um zu allen Orten zu fahren."

  • Tansania:

    "Die Valley of Blessings Church in Musoma, Tansania, berichtete, dass sie seit dem 1. September 24 Stunden lang für Jerusalem gebetet haben und dass am Ende des Tages, am ersten Sonntag im Oktober, 1.650 Christen in unserer Kirche gefastet und für Jerusalem und unsere Nation gebetet haben. Dieses Jahr war die Beteiligung so groß. Wir haben Vertreter der örtlichen Regierung zu unserem DPPJ-Tag eingeladen. Unter den Eingeladenen befand sich auch unsere Bezirkskommissarin, die ihren Vertreter zusammen mit Verkehrspolizisten schickte, die unsere Demonstration aus einer Entfernung von etwa 5 km zur Kirche anführten. In und vor der Kirche versammelten sich über 7.000 Menschen. Wir haben für Israel gebetet und unsere und Israels Nationalflagge gehisst. Es war ein großartiger Tag, und STAR TV und ITV berichteten über die Veranstaltung.

ASIEN

AUSTRALIEN / OZEANIEN

EUROPA

NORDAMERIKA

SÜDAMERIKA


Zeugnis einreichen

(Bitte beachten Sie, dass wir so viele Zeugnisse wie möglich auf unserer Website veröffentlichen werden, aber aufgrund der Menge der eingegangenen Zeugnisse und aufgrund von Sicherheitsbeschränkungen in einigen Regionen können nicht alle Zeugnisse veröffentlicht werden. Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis).

Vielen Dank! Ihr Beitrag ist eingegangen!
Huch! Beim Absenden des Formulars ist etwas schief gelaufen.

Beten Sie mit uns am Sonntag,
2. Oktober 2022

Millionen Menschen auf der ganzen Welt haben bereits den Schritt unternommen, Jerusalem am ersten Sonntag im Oktober und auch das ganze Jahr über in ihre Gemeinde- und persönlichen Gebete einzubeziehen.

Machen Sie diese einfache, aber wirkungsvolle Aktion noch heute und verpflichten Sie sich, diesen Oktober mit uns zu beten!

Versprechen zu beten